Hygiene


Tätowierungen werden unter die Haut gestochen. Dabei entstehen wunden.

Deshalb ist die Hygiene einer der wichtigsten Bereiche des Tätowierens. Uns sind die gesundheitliche Unversehrtheit des Kunden und der Künstler ein hohes Anliegen.



Es ist von grosser Bedeutung, dass du dein frisches Tattoo von Anfang an richtig pflegst.

In den ersten Tagen ist es enorm wichtig, dass die Tätowierung richtig behandelt wird.

Die Pflege sollte allerdings auch in den folgenden Wochen, Monaten sowie Jahren nicht zu kurz kommen.

Durch eine stetige Nachbehandlung behält die Tätowierung ihre Qualität und bereitet dir lange Freude.

 

Pflegeanleitung:

  • Nach 4 Stunden muss die Folie entfernt werden und mit lauwarmem Wasser sowie PH neutraler Seife vorsichtig gereinigt werden. Danach trocknen lassen oder mit einem Papiertuch abtupfen.
  • Nach dem trocknen eine dünne Schicht Tattoocreme auftragen.
  • Grössere Tätowierungen müssen in der folgenden Nacht nochmals mit einer neuen Folie eingepackt werden.
  • In den nächsten zwei Wochen muss die Tätowierung drei bis vier mal pro Tag mit einer dünnen Schicht eingecremt werden. (Tattoocreme)
  • Im Bereich der Tätowierung darf sich nicht gekratzt, sowie der Schorf (Kruste) nicht entfernt werden.
  • Verboten ist: In der ersten Woche: Sport zu treiben. Die ersten drei Wochen: Baden jeglicher Art, Sauna, Solarium sowie die direkte Sonneneinstrahlung.
  • Nach fünf Wochen zur Nachkontrolle
  • Um die Farben optimal zu erhalten wird nach der Abheilung ein Sonnenschutz mit Faktor 50 empfohlen.